Medikamentenvernebler mit Ventilsystem

Medikamentenvernebler mit Ventilsystem (zum Beispiel Pari Year-Pack, LC Plus) müssen gut gesäubert und sorgfältig getrocknet werden. Insbesondere gilt es zu vermeiden, dass in Wasserresten der für die Mukoviszidose-Lunge gefährliche Pseudomonas-Keim wächst.

Hier ein paar Tipps, wie sie am einfachsten und sicher zum nächsten Einsatz kommen.

Schlauch vom Vernebler abziehen. Bauen Sie alle Teile des Systems (Einatemventil mit Plättchen, Vernebleroberteil, Verneblerunterteil, Mundstück, Ausatemventil) auseinander.

 

 

Reinigen Sie die einzelnen Teile mit warmen Wasser und etwas Spülmittel. Abspülen und abtropfen.

 

 

 

Kochen Sie die Teile ca. 10 Minuten aus – am leichtesten geht das mit einem Baby-Flaschen Vaporisator.

 

 

Wischen Sie alle Teile mit einem sauberen, fusselfreien Tuch ab.

 

 

 

Schließen Sie das Verneblerunterteil an den Schlauch des Kompressors an und lassen Sie ihn kurz „durchpusten“ (Sie werden sehen, dass trotz des Trocknens meist noch Wasserreste enthalten sind).

 

 

Legen Sie alle Teile zum Trocknen ca. 15 Minuten in den Umluftbackofen bei 100 Grad oder fönen Sie die Teile sorgfältig.

Bewahren Sie die Teile an einem geschützen, trockenen Ort auf. Ideal sind Baumwoll-Säckchen oder Geschirrtücher.

Bauen Sie die Teile erst vor dem nächsten Gebrauch wieder zusammen.

Lassen Sie vor Beginn der nächsten Inhalation den Kompressor nur mit Schlauch ca. 1 Minuten laufen. Schließen Sie erst dann den Medikamentenvernebler an.

S.P.